:: Chronik
:: Urkunde von 1144
:: Dorfbrand 1822
:: Alte Schulfahne
 
 
 
 


  Naundorfer Chronik

... der vierte Teil.

| 2007 |

  • Baubeginn der neuen Straßenelbebrücke Naundorf-Niederwartha. Die neue Elbbrücke führt, die noch zu bauende neue Staatsstraße S84 von Meißen über den Fluß an den Autobahnanschluss Dresden-Altstadt.
  • Die Flußquerung erfolgt zwischen Radebeul-Naundorf und Niederwartha zehn Meter westlich neben der dortigen Eisenbahnbrücke. Sie wird über einen 77 Meter hohen Pylon gehalten.

| 2008 |

  • 8. Dorf- und Schulfest unter dem Motto: "Naundorfer Nachbarn". Es gab einen großen, bunten Festumzug aller Nachbargemeinden sowie der Kirchgemeinde Kötzschenbroda.
  • Am 19.9.2008 fand ein kleiner Festumzug in Form eines Hochzeits- u. Taufzuges von Naundorfern und Zitzschewigern aus Anlass des 100jährigen Jubiläums der Johanneskapelle statt.
  • Am Heiligen Abend verstarb nach still ertragener Krankheit unsere langjährige Vereinsvorsitzende I. Klemmt.

| 2009 |

  • Die Gaststätte „Zum Hirsch“ schließt Anfang des Jahres - für immer.
    Der Dorf- u. Schulverein erhält endlich die langersehnten Vereinsräume in der ehemaligen Hausmeisterwohnung in der Schule.
  • Die alte Bismarkeiche am Dorfbrunnen wird gefällt – sie hatte durch einen Blitzschlag und Pilzbefall ihre Standfestigkeit verloren.
  • Am 1.4.2009 lässt die Stadt eine neue Eiche pflanzen.

| 2010 |

  • Der Dorf- und Schulverein erhält einen neuen Unterstellraum für seine Vereinsgerätschaften im Gelände des Lößnitzbades.
  • Der Dorfanger bekommt am Teich einen neuen schön gestalteten Festplatz mit Grüngestaltung.
  • 9. Dorf- u. Schulfest: “Naundorf in Radebeul-Leben auf dem Lande“ Das Fest wurde mit einem Bühnenstück aus Anlass der 75-jährigen Zwangsvereinigung von Kötzschenbroda und Radebeul eröffnet.
  • Fällung der alten Pappel am Teich.

[1] [2] [3] [4] [5] [6]