Naundorfer Chronik

Zeitraum seit 2018

2018

Am 16. September zum großen Umzug beim Landeserntedankfest in Coswig nahm unser Verein mit Wagen und Fußvolk unter dem Motto „Die Kuh und bäuerliches Leben“ teil.

Die Umgestaltung des Platzes am Kriegerdenkmal an der Nordseite des Dorfkernes wurde mit neuer Parkplatzanordnung und Bepflanzung umgesetzt.

Die letzte Veranstaltung der „Radebeuler Begegnungen“ in deren Rahmen alle 10 Ortsteile in den vergangenen Jahren durchwandert wurden. Begonnen wurde diese Reihe von Isolde Klemmt und beendet von Karin Baum

Anläßlich des 25-jährigen Bestehens unseres Vereins fand für die Mitglieder eine Fahrt ins Blaue statt. Mit dem Oldtimerbus ging es nach Cossebaude zum Bismarckturm, an dem uns die Vorsitzende des Cossebauder Heimatvereins Bettina Bruschke empfing und die Geschichte vom Turm anschaulich vermittelte. Den Nachmittag verbrachten wir am Fuße der Boxdorfer Windmühle mit Mitgliedern des dortigen Heimatvereins. Ein erlebnisreicher Tag fand dann in der Besenwirtschaft „Am Goldenen Wagen“ einen gelungenen Abschluß.

2019

Unser 11. Dorf- und Schulfest unter dem Motto „875 Jahre Naundorf“ mit einem großen Umzug (25 Bilder) an dem sich auch die umliegenden Gemeinden (unter anderem Kötitz, Wahnsdorf, Boxdorf, Niederwartha, Zitschewig) beteiligten.

2020

Die Neugestaltung des Schulgässchens mit einer besseren Beleuchtung und fröhlicher Wandmalerei wurde umgesetzt.
Der Corona-Lockdown brachte jegliche gesellschaftliche Arbeit einschließlich dem Vereinsleben zum Erliegen.
Kurzes Glücksgefühl im Herbst: das Erntedank- und Kinderfest konnte stattfinden bevor wieder schärfere Coronamaßnahmen in Kraft traten.

2021

Corona hielt uns weiter fest im Griff

Die Osterkrone wurde in einer Nacht- und Nebelaktion auf den Brunnen gesetzt und der Platz geschmückt.

2022

Ab März begann das Vereinsleben langsam wieder und startete mit dem offiziellen Osterbrunnenfest und Kinderprogramm.
Im Juni fand am Dorfteich die Sonnenwendfeier zur allgemeinen Freude der Naundorfer und seiner Besucher statt.
Ein eintägiges Anwohnerfest zum Thema 200 Jahre Dorfbrand und 20 Jahre Hochwasser in Naundorf unter dem Motto „Feuer – Wasser – und Musik“ war der vorläufige Höhepunkt des Jahres.
Der Weihnachtsbaum wurde dieses Jahr mit einer fröhlichen Zusammenkunft nach getaner Arbeit (Aufstellen und Schmücken) am Platz besungen und die Weihnachtszeit „eingeläutet“.
Zwischen Weihnachten und Neujahr ging unser neu gestalteter Internetauftritt online und lösten den mittlerweile in die Jahre gekommenen „Alten“ ab.